Nagerfalle

Nagerfalle

 

Problem Schadnager
Schadnager wie die Hausmaus, Hausratte oder auch die Feldmaus dringen oft in unsere Keller, Jagdhütten, Stallungen und Wohnräume ein wo sie teils beträchtlichen Schaden anrichten können.
Oft sind hier Massenbefälle festzustellen, also nicht nur eine sondern viele. Da sich Mäuse etwa 8 mal pro Jahr vermehren und dabei bis zu 8 junge gebären kann man sich vorstellen, wie schnell aus einer einzelnen Maus ein ernsthaftes Problem entstehen kann, wenn ein entsprechendes Nahrungsangebot vorhanden ist.

 

Wir konzentrieren uns daher bei unserer Nagerfalle nicht unbedingt auf den Einzelfang, sondern den dauerhaften Fang von grossen Mengen der Schadtiere.

 

Umsetzung:
Wir haben eine Eimerfalle kreiert die sich nach dem letzten Fang automatisch wieder scharf stellt. Zudem kann die Falle „trocken“ für den Lebendfang verwendet werden, oder „nass“ (bitte örtliche Gesetzeslage beachten!) mit Wasser und Spühlmittel, Glycol oder ähnlichem zum dauerhaften Fang gestellt werden.

 

Funktion:
Die Falle wird an einem Eimer montiert, mit einer Latte oder einem Holzbrett als aufstieg versehen und mit einem Köder bestückt aufgestellt. Als Köder empfehlen wir Nussnougat Creme oder Erdnussbutter. Die angelockte Maus klettert auf das Wippbrett und fällt in den Eimer. Durch ausgeklügelte Gewichtsverteilung und einen Magnetanziehung stellt sich die Falle automatisch wieder fängig. Duch eine Stellschraube kann das „Fallgewicht“ eingestellt werden, sodass die Falle auch bei besonders kleinen oder grossen Nagern störungsfrei funtioniert.

Die Falle ist aus massivem Werkzeugstahl und Holz für jahrelangen Einsatz hergestellt.