Wir versenden zollfrei und kostenlos ab 30 .- Bestellwert

Zecken wirksam fernhalten

Egal ob beim Jagen, Angeln, Wandern, Joggen, oder Campen: Vergessen Sie bei all Ihren Aktivitäten im Frühling und Sommer nicht den Zeckenschutz. Wir verraten Ihnen hier, was Sie gegen die gefährlichen Blutsauger unternehmen können.

Zeckenschutz - Warum?

Da Zecken durch einen Stich gefährliche Krankheiten wie Borreliose und Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) übertragen können, ist ein wirksamer Zeckenschutz sehr wichtig. Die Blutsauger werden ab einer Temperatur von etwa 8 Grad Celsius aktiv, ab 25 Grad Celsius dagegen träge. Vor allem in den Monaten März bis Oktober tauchen sie auf, bei milden Temperaturen aber durchaus auch im Winter. Orte, an denen Zecken lauern und man sich entsprechend schützen sollte sind Wälder und Waldränder, an Gewässern und feuchten Stellen, Gebüsche und Wiesen mit höherem Gras. Zecken fallen nicht, wie oft angenommen von Bäumen, sondern halten sich höchstens in Höhen von 1,5m über dem Boden auf.

Die Borreliose-Gefahr besteht überall dort, wo es Zecken gibt. Je nach Gebiet tragen etwa 5- 50% der Zecken den Erreger in sich. Das FSME-Virus dagegen ist nur in bestimmten Risikogebieten besonders hoch, in diesen Gegenden sollten Sie jedoch umso grösseren Wert auf einen effektiven Zeckenschutz legen.

Zecken landen nicht zufällig auf ihrem Wirt, sondern reagieren auf 3 Reize:

  • Bewegung
  • Geruch
  • Wärme

Wenn eine Zecke einen dieser Reize wahrnimmt, stellt sie sich auf und versucht sich an einen Wirt anzuheften, sich dort ein ruhiges, sicheres Plätzchen zu suchen und dann zuzubeissen.

Um dies nun zu verhindern gibt es viele Möglichkeiten. Einige Hersteller verwenden hierzu ätherische Öle, die den Geruchssinn der Zecke stören. Andere Hersteller verwenden das chemisch hergestellte Icaridin, das ebenfalls auf den Geruchreiz der Zecken wirkt und im Gegensatz zu ätherischen Ölen deutlich günstiger herzustellen ist. In beiden dieser Fälle werden die Reize Bewegung und Wärme hierbei aber nicht gestört, sodass die Wirkung dieser Mittel oft nicht besonders gut ist und wenn überhaupt auch nur wenige Stunden nachweisbar ist. Nachteil all dieser Mittel, besonders bei der Jagd aber auch beim Zusammensein mit anderen, ist der als häufig unangenehm empfundene starke Geruch all dieser Sprays.

Dies hat uns dazu entschlossen einen völlig anderen, wenn auch aufwändigeren Weg zu gehen. Unser Zecken- und Mückenschutz enthält einen Wirkkomplex aus zwei für Insekten hochtoxischen Mitteln. Ein Austreibemittel, welches die Zecken veranlasst schnell das Weite zu suchen und den Wirkstoff Permethrin, welcher bis zum Tod der Zecken führt, falls die sich nicht schnell genug aus dem Staub machen. Der Wirkkomplex ist so verkapselt und verarbeitet, dass das Spray nach wenigen Minuten nahezu geruchlos wird und somit bei der Jagd vom Wild nicht wahrgenommen wird. Das Spray wird auf die Bekleidung aufgesprüht (etwa 15-20 Pumpstösse für eine lange Hose) auch die Socken und Oberbekleidung sollten Imprägniert werden. Der Schutz hält nun 14 Tage oder bis zum nächsten Waschen an.

 

 

Das Ostermayer Jagd Zecken- und Mückenspray finden Sie hier im Webshop